www.Fascination-HighEnd.com
Seitenanfang
Seitenanfang
Seitenanfang
Seitenanfang
Seitenanfang
Seitenanfang
Seitenanfang
Seitenanfang
Seitenanfang
Seitenanfang

Im Jahr 1970 stellte das amerikanische Unternehmen HAMILTON PULSAR die weltweit erste vollelektronische Armbanduhr vor, eine Uhr ganz ohne mechanische Komponenten, im englischen auch mit "solid state" bezeichnet. Diese Uhr zeigte die Uhrzeit digital an, in Ziffern mit rot leuchtenden aktiven optoelektronischen Bauelementen, den Leuchtdioden (LED). Das war eine echte Neuerung in der Zeitanzeige seit 500 Jahren Uhrenentwicklung. Die hell und kontrastreich leuchtenden LED-Ziffernanzeigen ermöglichten völlig neue Uhren-Designkonzepte, die das sogenannte "space-age" in der Uhrenindustrie begründeten.
 

Die Entwicklung dieser Uhren fällt auch in das Zeitalter der elektronischen Taschenrechner und somit wurden die neuen LED-Uhren folgerichtig auch als “time computer" bezeichnet. Auch die erste Rechner-Armbanduhr, Solararmbanduhr und Uhr mit alphanumerischer Anzeige der Welt hatten alle eine LED-Anzeige.
 

Die Ära dieser schönen Uhren dauerte aber leider nur etwa 8 Jahre. Obwohl die Uhrzeit der LED-Uhren nur auf Knopfdruck und auch nur für 1,25 Sekunden angezeigt wurde, war der Stromverbrauch zu hoch und die LED-Uhren damit nicht alltagstauglich. Sie wurden nach kurzer Zeit durch die LCD-Uhren vollständig verdrängt. Eine sehr gute Idee hatten einige Hersteller mit einer Variante, welche die Schönheit der hellen roten LED-Anzeige mit der notwendigen Praxistauglichkeit einer Armbanduhr vereint: Die sogenannten "Day & Night" Uhren. Diese Uhren enthalten sowohl eine stromsparende LCD-Anzeige, welche dauernd die Uhrzeit anzeigt, als auch ein LED-Display, welches auf Knopfdruck nachts die Zeit in roter digitaler LED-Herrlichkeit anzeigt.
 

Auf dieser Seite möchte ich die LED-Uhren meiner Sammlung einmal vorstellen.

HEUER CHRONOSPLIT LED/LCD  Model 100.703

HEUER Chronosplit II LCD/LED Modell 100.703 (Erscheinungsjahr: 1975)

Die HEUER Chronosplit LCD/LED ist die weltweit erste digitale elektronische Armbanduhr mit einem Chronographen (Stoppuhr). Sie war deswegen besonders in der Formel-1 Szene sehr beliebt. Enzo Ferrari ließ ein auf 15 Stück limitiertes Sondermodell mit seinem Firmenlogo fertigen, als Geschenk für Freunde und Geschäftspartner. Die HEUER Chronosplit wurde von Formel-1-Größen wie Niki Lauda und Gilles Villeneuve getragen sowie vom Schauspieler und Hobby-Rennfahrer Paul Newman.

In der amerikanischen Fernsehserie “The Gemini Man” von 1976 war die HEUER Chronosplit das technische Highlight des Films, mit der sich der Gemini-Mann auf Knopfdruck unsichtbar oder sichtbar machen konnte. Im Film war die Uhr nuklear angetrieben. Die Bezeichnung “Chronosplit” und das HEUER-Logo waren entfernt worden, so dass die Zuschauer nicht wussten, dass es diese Uhr wirklich gibt.

Das Traditionshaus Tiffany & Co. ließ ebenfalls eine Sonderanfertigung (200 Stück) dieser Uhr mit seinem Namen fertigen.

LONGINES GEMINI Kaliber L 785.1

LONGINES GEMINI Kaliber L 785.1 (Erscheinungsjahr: 1976)

Die LONGINES GEMINI ist eine “Day & Night”-Uhr, welche eine LCD- und LED-Anzeige besitzt. Es handelt sich sich bei der hier gezeigten Uhr um die sehr seltene Variante aus Edelstahl, welche in der Schweiz von der Companie des Montres Francillon S.A./Saint-Imier hergestellt wurde. Die goldene Variante, die “GEMINI II”, wurde in den USA entwickelt und hergestellt. Das Basiskaliber stammt von der amerikanischen Firma Hughes Aircraft.

LONGINES "ASYMMETRIC" Kaliber L 782.1

LONGINES “ASYMMETRIC” Kaliber L 782.1 (Erscheinungsjahr: 1976)

Designer-Uhr der schweizerischen Firma Companie des Montres Francillon S.A./Saint-Imier. Einmalig an dieser Uhr ist das sich verjüngende asymmetrische Gehäuse. Typisch für Longines auch die großen rechteckigen Rufknöpfe. Zu den Funktionen gehört die Anzeige von Stunde, Minute, Sekunde sowie Datum und AM/PM Indikation. Das Basiskaliber dieser Uhr stammt von Sanyo.

RIEHL TIME SUN WATCH Mark III

RIEHL TIME CORPORATION (RTC) “SUN WATCH” Mark III (Erscheinungsjahr: 1978)

Die "Sunwatch Mark III" ist die 3. Generation der ersten Solararmbanduhr der Welt, der "Synchronar 2100". Die Synchronar 2100 wurde noch vom Unternehmen Ragen Semiconductor hergestellt, die Sunwatch dann von Riehl Time Corporation (RTC), einem vom Erfinder dieser Uhr, Roger W Riehl, gegründetem Unternehmen.

Besonderheiten dieser Uhr sind das Design, der technisch hohe Entwicklungsgrad und die Robustheit: Schon das erste Modell verfügte über eine hohe Stoßfestigkeit von 5.000G, eine Wasserdichtigkeit bis 280 Meter und breite Temperatur-toleranzen. Diese verschiedenen technischen Merkmale verbesserten sich mit nachfolgenden Modellen sogar noch. Die verschiedenen Funktionen werden bei der Synchronar/Sunwatch durch zwei Schieberegler auf der Oberseite mit Magneten gesteuert und nicht über herkömmliche Tasten. Nicht zuletzt erreichte die Uhr auch eine Genauigkeit von einer Minute pro Jahr (vergleichbare Uhren nur 1 Minute pro Monat). Das Design mit dem rechteckigen Gehäuse erinnert etwas an die frühen Staffeln von Star Trek. Das Display befindet sich zwischen den Bandanstößen und ist zur besseren Ablesbarkeit in einem Schacht angeordnet, so wie es auch bei den später speziell so konzipierten Fahrer-Uhren ("driver watches") war, um beim Fahren mit den Händen auf dem Lenkrad die Zeit besser ablesen zu können ohne den Arm zu verdrehen. Die Oberfläche der Uhr wird für eine maximale Aufladung mit Licht von der Solarzelle dominiert. Die Uhr war damals ein echtes Phänomen und zu den prominenten Trägern gehörten Paul McCartney und Ägyptens Präsident Mohamed Hosni Mubarak.

Die hier gezeigte Uhr wurde 2020 von StrikesAndSpares als Trageuhr für den täglichen Einsatz mit einem Laufwerk SASM80F, neuer Solarzelle und Varta V80H Akkus aufgearbeitet. Sie bietet eine Zeitfunktion (12h oder 24h Anzeige), Datumsfunktion (MM:TT oder TT:MM Anzeige), Sekundenfunktion, Wochentagsfunktion und Sprachen DE/FR/EN sowie Schaltjahrfunktion und Kalenderwoche. Das Original-Laufwerk ist ebenfalls vorhanden, aber funktionsuntüchtig wegen der 40+ Jahre alten Akkus.

Alle LED-Uhren (um die Modellbezeichnung zu sehen, mit der Maus über das jeweilige Bild fahren):

Longines GEMINI "DAY & NIGHT" Longines "ASYMMETRIC" Kaliber L 782.1 Riehl Time Corporation SUN WATCH Mark III
Pulsar DATE/COMMAND Mod 3120 4kt Gold-Filled Pulsar FOR LADIES Mod 2406-2  Stainless Steel Heuer CHRONOSPLIT LED/LCD  Mod 100.703
National Semiconductor NOVUS11 Nepro Mod 719 242 Buler BERTONE STRATOS
Sdelano ELEKTRONIKA 1 CompuChron LED CompuChron LED
Birks LED Corvus QUARTZ SOLID STATE Modul Cal. 2604 Bulova QUARTZ Mod N7
CompuChron POCKET WATCH Stainless Steel Microsonic LED WIittnauer POLARA Mod 125 gold plated with rare DOW display
Sterling WATCH PEN Stainless Steel
Kent LED WATCH PEN Stainless Steel
[Willkommen] [Audio Profil] [Musiktipps] [Erfahrungen] [Links] [Pronto] [Nixie-Uhren] [LED-Uhren] [Impressum] [welcome] [audio profile] [music-tip] [experiences] [links] [pronto] [nixie-clocks] [LED-watches]